Gratis Lieferung ab 80.- CHF

GRATIS Geschenk ab 100.- CHF

Miyabi 5000MCD GYUTOH 240 mm 34373-241-0

Miyabi 5000MCD GYUTOH 240 mm

Miyabi 5000FCD Gyutoh 200 mm 34681-201-0

Miyabi 5000FCD Gyutoh 200 mm

Miyabi 5000FCD Gyutoh 160 mm

Die Klingen der Serie 5000FCD bestechen nicht nur durch ihr auffälliges, von 49 Stahllagen herrührendes Damast-Muster, sondern auch durch ihre Härte von ca. 61 HRC. Beidseitig mit dem für Miyabi Messerklingen typischen Honbazuke-Abzug versehen, beeindrucken auch die 5000FCD Klingen durch eine Rasiermesser ähnliche Schärfe. Die schwarzen, formschönen Pakka Wood Griffe mit einer Endkappe aus Stahl haben am unteren Ende rote Zierringe, die die exotische Optik der Messer dieser Serie besonders betonen.
238,95 CHF
ca. 4-6 Wochen
Artikel Nr.
34681-161-0

Das Gyutoh-Messer mit authentisch japanischem Klingenprofil vereint höchste Funktionalität mit ästhetischem Design und fernöstlicher Eleganz. Das formschöne Messer mit einer Klingenlänge von 16 cm besticht nicht nur durch das auffällige, einzigartige Damast-Muster. Auch die Präzision dieses sehr scharfen Messers aus der Serie MIYABI 5000FCD wird höchsten Ansprüchen gerecht.<7p>

Der Klingenkern des Gyutoh ist in 48 Lagen Stahl eingebettet. Die Kernlage selbst besteht aus hochwertigem FC61-Stahl, einem besonders hochwertigen Spezialstahl mit einer herausragenden Härtung von etwa 61 HRC. Um den optimalen Härtegrad zu erreichen, durchläuft jede FRIODUR® Klinge ein spezielles Härteverfahren: die doppelte Eishärtung. Mit diesem Härteprozess wird die Klinge qualitätsbestimmend veredelt und erhält eine außerordentliche Schnitthaltigkeit und Korrosionsbeständigkeit. Der beidseitige Honbazuke-Abzug verleiht der 16 cm langen Klinge des Messers eine beeindruckende Schärfe, die an die eines Rasiermessers erinnert.

Das hochwertige Damast-Messer besitzt einen optisch ansprechenden schwarzen Griff aus hochwertigem, robustem Pakkawood. Das leichte, belastbare Material und die spezielle D-Griffform ermöglichen eine ausgewogene Balance bei optimaler Kontrolle und ein ermüdungsfreies Arbeiten bei allen Schneidtechniken. Die aus Stahl gefertigte, dekorative Endkappe des Messers erhält durch einen roten Zierring eine außergewöhnliche Optik. Mit dem Gyutoh bereiten Sie mühelos viele köstliche Speisen zu, bei denen Sie neben einer präzisen Handhabung auch von exzellenter Schärfe und erstklassigen Schnittergebnissen profitieren.

  • Klingenkern aus FC61, der in 48 Lagen Damast eingebettet ist. Dies sorgt für eine langlebige Klinge und eine besondere Schnitthaltigkeit.
  • FRIODUR® doppelteisgehärtete Klinge für eine besonders lange Haltbarkeit der Schneide und Korrosionsbeständigkeit.
  • Authentisch-japanisches Klingenprofil
  • Die beidseitig abgezogene Klinge mit einem Honbazuke-Abzug sorgt für eine enorme Schärfe.
  • Formstabiler Pakkawood-Griff in traditioneller D-Form für ausgewogene Balance, optimale Kontrolle und ermüdungsfreies Schneiden bei allen Schneidtechniken; edler Look mit schwarzer Holz-Optik und hochwertigem Edelstahl.

Gebogener Griff

Die Ästhetik spielt in der japanischen Küche seit jeher eine zentrale Rolle. In der Küche stellen japanische Köche genauso hohe Ansprüche an die Ästhetik wie an die Funktionalität.

Die schwarzen, formschönen Micarta-Griffe mit einer Endkappe aus Stahl haben am unteren Ende rote Zierringe, die die exotische Optik der Messer dieser Serie besonders betonen. Klinge und Griff sind bei jedem Messer hervorragend ausbalanciert, sodass jegliche Schneidarbeiten dem Benutzer leicht von der Hand gehen.

Der traditionell japanische D-Griff sorgt für eine gute Ergonomie in allen Griffstilen und ermöglicht so ein ermüdungsfreies Arbeiten. Abgerundet wird der D-Griff durch eine dekorative Endkappe mit geprägtem Logo.

Professioneller Spezialstahl

Die Klingen bestechen nicht nur durch ihr auffälliges, von 49 Stahllagen herru?hrendes Damast-Muster, sondern auch durch ihre Härte von ca. 61 Rockwell.

Die Klinge ist aus einem professionellen Spezialstahl gefertigt, der z. B. auch für Rasiermesserklingen verwendet wird: FC61. FC steht dabei für fine carbide – die Karbide dieses Stahls sind besonders fein und gleichmäßig verteilt. Die spezielle Struktur des Stahls ermöglicht einen enorm feinen Schliff und erzeugt eine gleichmäßige Schneide mit hoher Ausgangsschärfe und Schnitthaltigkeit.

Der asiatische Schliff

Durch den traditionell japanischen Honbazuke-Abzug erhält jede Klinge ihre unvergleichliche Schärfe. Dieser Schliff stammt aus der klassisch japanischen Messerherstellung.

Dieser Abzug, auch Schliff genannt, stammt aus der klassisch japanischen Messerherstellung. In einem vergleichsweise aufwendigen Verfahren wird die Klinge in drei Schritten geschärft und poliert.

Zunächst wird die Klinge über einem vertikal rotierenden Wetzstein grob geschliffen, danach folgt der Feinschliff über einem horizontal rotierenden Schleifstein, bei dem der Grat entfernt wird. Abschließend wird die Schneide über einem Lederband poliert. Der Schleifwinkel beträgt hier nur etwa 10 °C pro Seite.

Dieser Abzug ist durch die feine Oberfläche der Schneide besonders scharf.

Weitere Informationen
Blade Length 200 mm
Eigenschaften Handwäsche empfohlen
Material Edelstahl
EAN Code 4009839376900
Klingenlänge 160 mm
Herstellerartikelnr. 34681-161-0
Schreiben Sie eine Bewertung
Sie bewerten:Miyabi 5000FCD Gyutoh 160 mm